Waffenhandel Zwack

Die folgende Liste an Herstellern stellt eine Datenbank zur Recherche dar.

Die gelisteten Waffen sind vergangene Angebote und können nicht mehr erworben werden.

Infanteriegewehr - Amberg System Podewils-Lindner M58/67 Mod. II 1868 (Königreich Bayern)

Infanteriegewehr - Amberg System Podewils-Lindner M58/67 Mod. II 1868 (Königreich Bayern)
 
 
  • Cal. 13,9mm
  • Gezogener Rundlauf, benummert 59870. Die gekantete Kammer mit Abnahmen. Klappvisier skalierbar bis 800 Schritt. Die Laufseele blank Feld/Zugprofil scharf.
  • Hinterladersystem. Verschlusszylinder mit Staubschutzdeckel. Perkussionsschloss. Die Schlossplatte bezeichnet "Amberg 1868". System intakt.
  • Nussholz-Vollschaft. Die eiserne Garnitur mit Abnahmestempeln. Der Kolben mit Schlagstempel. Die Kolbenplatte mit Truppenstempel "2 JR über 2 LB7". Wohl Stempel eines bayrischen Jägerbatallions. Eiserner Entladestock mit Messingdopper.
  • Das Gewehr gut erhalten. Konservierende Patina über Korrosionsansätzen. Der Schaft mit Alters- und Gebrauchsspuren.
  • Gesamtlänge: 131cm, Lauflänge: 89cm, Gewicht ca. 4,5kg
  • Zum Gewehr das Tüllenbajonett M58/67. Das Bajonett benummert, Abnahmen. Die Waffe mit Patina.
  • Gesamtlänge: 60,5cm Klingenlänge: 53cm.

UA44-20107

Werdergewehr - Amberg M1869 (1874)

Werdergewehr - Amberg M1869 (1874)
 
 
  • Cal. 11,15x60R Mauser
  • Zustand 2 (wohl professionell überarbeitet, dem Alter entsprechend in gutem Zustand, keine Korrosionsspuren)
  • Brünierung bis auf den Abzugsbügel & Kasten vollständig entfernt
  • Laufseele blank, Feld/Zug-Profil sehr gut erhalten
  • Gesamtlänge: 131,5cm
  • Lauflänge: 89cm
  • Schaftlänge: 34,5cm
  • Rahmenvisier skaliert 5-16 mit zusätzlicher Klappkimme, eingeschobenes Korn
  • Bajonettaufnahme & korrekter Putzstock
  • Laufwurzel & Kammerhülse gest. "GF" > Königlich Bayerische Gewehrfabrik Amberg
  • Laufwurzel, Kammerhülse & System links korrekt benummert
  • System-Rückseite mit Fertigungsjahr "1874" & Jahr der Aptierung auf 11x60R "1876"
  • Abzugsbügel auf der Innenseite gest. mit Fertigungsnummer & "H"
  • zeitgenössischer Nussholzschaft, wohl ordonnanzmäßig getauscht & neu korrekt übernummert, kaiserliche Abnahmen, Schaftkappe am Nasenteil mit Resten eines Truppenstempels (3.?.B.2?1), Riemenbügel
  • Mechanik einwandfrei, guter Zug auf der Feder
  • Waffe nummerngleich bis auf die Schaftkappe, schönes Sammlerstück
  • # 114479

AA526

Werder Pistole - Amberg M/69 (1877) "3. Artillerie-Regiment, 1. reitende Batterie"

Werder Pistole - Amberg M/69 (1877) "3. Artillerie-Regiment, 1. reitende Batterie"
 
  • Cal. 11,5x35Werder
  • Waffe in guter Gesamterhaltung, Brünierung bis auf den Abzugsbügel entfernt, fleckig mit wenigen flachen Närbchen am System/Griff Übergang
  • Laufseele spiegelblank bis blank, Feld/Zug-Profil sehr gut erhalten
  • Lauflänge 20,5cm (8")
  • Kammerhülse gest. mit Abnahme "GF" > Gewehrfabrik Amberg (wohl nur Montage, Hersteller der Werder-Pistolen waren Greis (München) und Schönamsgruber (Nürnberg), rechts "N"
  • Systemkasten rechts mit Truppenstempel "3 A R 1 r 5" > 3. Artillerie-Regiment, 1. reitende Batterie, Waffe Nr.5
  • Griffrücken mit Fertigungsdatum / Indienststellung "1877"
  • originale Nussholz-Griffschalen, rechts noch mit leicht erkennbarem großen Abnahmestempel "GF"
  • Griffkolben mit weiterem Truppenstempel "2 G R 1" > 2. Garde-Regiment? 
  • Fangring
  • Waffe nummerngleich (Abzug benummert "1373" > bereits ab Werk waren die Abzüge der Werder-Pistolen nicht nummerngleich), alle Mechaniken einwandfrei
  • schönes Sammlerstück
  • # 1261

AA591

Infanteriegewehr - Amberg Mod. 1871 (1877) "Bayrisches 4. Infanterie-Regiment - KWvBW"

Infanteriegewehr - Amberg Mod. 1871 (1877) "Bayrisches 4. Infanterie-Regiment - KWvBW"
 
  • Cal. 11,15x60R Mauser
  • Zustand 1-2 (dem Alter entsprechend sehr gute Gesamterhaltung, Schaft abgezogen)
  • originale Brünierung zu über 90% erhalten, partiell etwas fleckig, schöne leichte Patinabildung am Lauf
  • Laufseele blank, Feld/Zug-Profil partiell noch scharf
  • Gesamtlänge: 134,5cm
  • Lauflänge: 85,5cm
  • Schaftlänge: 34,5cm
  • Visierung skaliert 5-16, eingeschobenes Korn
  • Bajonettaufnahme & korrekter Putzstock
  • oktagonale Kammerhülse bez. "AMBERG" unter Krone, rechts kaiserliche Abnahmen
  • auf Führung links "I.G.Mod.71.", rechts Fertigungsjahr / Indienststellung "1877."
  • zeitgenössischer Nussholzschaft mit kaiserlichen & div. anderen Prägungen (siehe Fotos), Riemenbügel, Schaftkappe am Nasenteil mit Truppenstempel "B.4.R.5.?41" > wohl für Bayrisches 4. Infanterie-Regiment - König Wilhelm von Baden-Württemberg, 5 Kompanie, Waffe Nr. ?41
  • Lauf, System & Kammerstengel nummerngleich, 2 weitere Nummern finden sich auf Klein-, Bedienteilen & Schrauben "2797" & "71755"
  • alle Mechaniken einwandfrei, Verschluss läuft absolut sauber & weich, schönes Sammlerstück
  • # 12550

AA525

Infanteriegewehr - Amberg Mod. 1871/84 (1888) "Bayrisches 1. Reserve-Infanterie-Regiment"

Infanteriegewehr - Amberg Mod. 1871/84 (1888) "Bayrisches 1. Reserve-Infanterie-Regiment"
 
 
 
  • Cal. 11,15x60R Mauser
  • Zustand 1-2 (wohl im Originalzustand, Schaft evtl. abgezogen)
  • Brünierung gut erhalten, partiell etwas berieben & leichte Ansätze von schöner Patina, Schaftkappe mit etwas Korrosionsspuren
  • Laufseele spiegelblank, Feld/Zug-Profil sehr gut
  • Gesamtlänge: 129,5cm
  • Lauflänge: 79,5cm
  • Schaftlänge: 33,5cm
  • Visierung skaliert 4-16, eingeschobenes Korn
  • Bajonettaufnahme & Zusammenstellhaken
  • 8 Schuss Röhrenmagazin
  • oktagonale Kammerhülse/Laufwurzel bez. "AMBERG" unter Krone, rechts kaiserliche Abnahmen, links u.a. "L" unter Krone > König Ludwig II. von Bayern
  • auf Führung links "I.G.Mod.71/84.", rechts Fertigungsjahr "1888."
  • originaler Nussholzschaft mit gut erhaltenen kaiserliche Prägungen (siehe Fotos), Riemenbügel, Schaftkappe am Nasenteil mit Truppenstempel "B.1.RE.4.136." > Bayrisches Ersatz-Batailon des 1. Reserve-Infanterie-Regiments, 4. Kompanie, Waffe Nr. 136
  • Waffe mechanisch einwandfrei
  • Waffe vollständig nummerngleich (inkl. Schrauben), sehr schönes Sammlerstück
  • # 75319

AA524

Infanteriegewehr - Amberg Mod. 98 (1918) "Einwohnerwehr Bayern"

Infanteriegewehr - Amberg Mod. 98 (1918) "Einwohnerwehr Bayern"
 
 
  • Cal. 8x57IS
  • Zustand 2- (wohl partiell professionell überarbeitet, Stempel tief & nahezu unberieben)
  • originale Brünierung zu ca. 50% erhalten, partielle Korrosionsspuren, gereinigt & versiegelt
  • Laufseele rau, Feld/Zug-Profil ausgeprägt & klar erkennbar
  • Gesamtlänge: 124,5cm
  • Lauflänge: 74cm
  • Schaftlänge: 33,5cm
  • Wellenvisierung skaliert 4-20, eingeschobenes Korn (+ aufklappbaren Mündungsschutz)
  • Bajonettaufnahme & korrekter Putzstock
  • Laufwurzel gest. "S" > neue Patrone 8x57IS
  • Kammerhülse gest. "AMBERG 1918" unter Krone, rechts kaiserliche Abnahme, links bayrischer Löwe & Fertigungsnummer, auf Führung bez. "Gew.98"
  • internes 5 Schuss Magazin
  • originaler Nussholzschaft, nummerngleich, div. Prägungen & Brandstempel "EWB" > Einwohnerwehr Bayern, hinterer Riemenbügel fehlt
  • Waffe vollständig nummerngleich (inkl. Schrauben, Visierung, Ringe, etc,)
  • gültiger kaiserlicher Beschuss
  • # 9495d

AA339

Startseite  |  Seitenverzeichnis  |  Kontakt  |  AGB  |  Anfahrt  |  Datenschutz  |  Impressum
Letzte Änderung: Dienstag, 10.05.2022   |   Erstellt von TYPO3-Beratung.com, Nürtingen/Gunzenhausen