Waffenhandel Zwack

Steinschloss - Doppelstutzen M1795 Österreich

>FÜR WEITERE BILDER & EGUN AUKTION - BITTE DAS BILD ANKLICKEN<
Steinschloss - Doppelstutzen M1795 Österreich
  • Zwei übereinanderliegende Oktagonläufe, Kugellauf siebenfach gezogen im Cal. 14,5mm, der glatte Lauf im Cal. 15mm. Klappkimme, eingeschobenes Messingkorn, Schwanzschraubenblatt graviert "86", eiserne, flache Steinschlösser mit Messingpfannen, Hähne herzförmig durchbrochen.
  • Eichenholzvorderschaft beidseitig, mittig gekehlt, Messinggarnitur, Kolbenfach Riemenbügel, Gewehrriemen!
  • Systeme intakt. Laufseelen Korrosion, durch Reinigung erheblich zu verbessern, allgemeine Patina. Anmerkung: Viele Stücke wurden zivil weitergeführt und dementsprechend durch Schaftverschneidungen etc. "gehübscht", vorliegende Waffe befindet sich im Originalzustand.
  • Gesamtlänge: 104 cm, Lauflänge: 66,5 cm.

UA12872-7

Prachtvolle Kipplauf-Scheibenwindbüchse - Robert Dausek Wien - Österreich 2. Hälfte 19.Jh.

>FÜR WEITERE BILDER & EGUN AUKTION - BITTE DAS BILD ANKLICKEN<
Prachtvolle Kipplauf-Scheibenwindbüchse - Robert Dausek Wien - Österreich 2. Hälfte 19.Jh.
  • Glatter, blanker Oktagonlauf im Cal. 7,5mm, silbertauschierte Signatur "Robert Dausek Wien", gefasst in silbertauschiertem, floralen Dekor. Aufwendig geschnittener, reliefierter Spindeldiopter bzw. Korntunnel.
  • Laufwurzel, Basküle, Seitenplatten tief gestochen, reliefiert. Silbertauschierter, floraler Dekor, akzentuiert ebenso tauschierte Darstellungen aus der Geschichte der Schweizer Eidgenossenschaft. Auf rechter Seitenplatte Entriegelungsdrücker mit Fingermulde.
  • Nussholzhalbschaft, partiell floral geschnitten, Tiroler Backe, geschnittene Daumenauflage, deutscher Stecher, die eiserne Garnitur en suite. Eingelegte, silberne Monogrammplatte unter Vorderschaft. Der Kolben mit innenliegendem Druckbehälter. Rechtsseitig Vierkant zur Aufnahme der Spannkurbel für den Pump.
  • Waffe mit etwas Korrosion, Patina, geringe Gebrauchsspuren am Schaft.
  • Gesamtlänge: 115 cm, Lauflänge: 73 cm

UA12872-17 (2005)

Hahnbüchsflinte - E. M. Sick Günzburg in Bayern um 1880

>FÜR WEITERE BILDER & EGUN AUKTION - BITTE DAS BILD ANKLICKEN<
Hahnbüchsflinte - E. M. Sick Günzburg in Bayern um 1880
  • Bräuniertes Laufbündelschrotlauf in Damastoptik im Cal. 17mm, Kugellauf im Cal. 11mm, auf Laufschiene goldtauschierte Signatur E. M. Sick in Günzburg. T-Verschluss, Schrotlauf matt, partiell rauh, zur Mündung blank, Kugellauf gleicher Zustand (Zug / Feldprofil tief)
  • Verschlusshebel, Schlosskasten, rückliegende Schlossplatten, Hähne mit tiefer, floraler Reliefgravur, ebenso das Schwanzschraubenblatt. Schlossplatten mit Tierstückmotiven eingefasst von Ranken.
  • Edel gemaserter Nussholzhalbschaft mit Backe und Fischhaut, Abzugsbügel en suite zu den Schlossplatten graviert, Fingerauflage aus Horn, Riemenbügel. Unterseite Vorderschaft zeitgen. Reparatur, Schaft mäßige Gebrauchsspuren, Druckstellen, Fingerauflage mit Bearbeitungsspuren.
  • Anmerkung: im Stoeckel erwähnt ist M. Sick in Günzburg Bayern um 1790, E. M. Sick war wohl der Sohn und Nachfolger.
  • Gesamtlänge: 110 cm, Lauflänge: 70 cm

UA44-13890 (2002)

Perkussions-Scheiben- / Wallbüchse - J. Schmiedl in Prag - 18. / aptiert im 19. Jahrhundert

>FÜR WEITERE BILDER & EGUN AUKTION - BITTE DAS BILD ANKLICKEN<
Perkussions-Scheiben- / Wallbüchse - J. Schmiedl in Prag - 18. / aptiert im 19. Jahrhundert
  • Schwerer, bräunierter Oktagonlauf, Cal. 14,5mm, Lauf leicht matt, Zug / Feldprofil scharf und tief. Goldtauschierte Signatur "J. Schmiedl in Prag", skalierbare Visierung, eingeschobenes Korn, Mündung in Mäandern graviert.
  • Die Kammer mit geschnittenem Dekor, Rocaille vor mäanderförmigem Band eingefasst von goldtauschierten Leisten, Pistonsockel und Einfassung der Kammer en suite. Schwanzschraubenblatt tief gestochen, Rocaillen, goldtauschiert eingefasstes Medusenhaupt, Schloss, ebenso der gefingerte Abzugsbügel en suite. Deutscher Stecher, Höhen und Seiten justierbarer Diopter.
  • Nussholzvollschaft mit Hornnase, hölzerner Ladestock, Horndopper. Kolbenplatte mit ausziehbarer, eiserner Schiene zum Zentrieren des Kolbens im Anschlag.
  • Sehr schöne Erhaltung, kaum Gebrauchsspuren, kleine Fehlstelle (Riefe 1 cm) vor Kolbenplatte, Kornperle fehlt, Bräunierung partiell berieben.
  • Anmerkung: J. Schmiedl in Prag (1760-1780), Stoeckel, Bd. 2, S. 1131.
  • Gesamtlänge: 132 cm, Lauflänge: 90 cm, Gewicht: ca. 7 kg

UA12872-8 (2101)

Luxus Perkussions-Doppelbüchse "Franz Contriner in Wien" um 1840

>FÜR WEITERE BILDER & EGUN AUKTION - BITTE DAS BILD ANKLICKEN<
Luxus Perkussions-Doppelbüchse "Franz Contriner in Wien" um 1840
  • Achtfach gezogene Damastläufe im Cal. 14,5mm, blanke Laufseelen. Signatur "Franz Contriner in Wien" auf der Mittelschiene, eingeschobene Visierung. Graviertes Schwanzschraubenblatt, partiell goldtauschiert, der Dekor in Weinlaub und Trauben. Die Läufe am Ansatz und zur Mündung goldtauschiert.
  • Fein geschnittene, rückliegende Perkussionsschlösser. Jagdliche Motive, Weinlaub, Trauben, partiell goldtauschiert.
  • Halbschäftung aus gemasertem Nussbaumholz. Kolben mit Backe, Fischhautschnitt auf Kolbenhals und Kolbenfach. En suite geschnittene Eisengarnitur. Abzugsbügel mit Handauflage aus Horn. Silberne Monogrammplatte graviert "GR" unter Vorderschaft. Hölzerner Ladestock, Messingdopper mit Gewinde, spiralförmiger Werghalter. Sehr schöne, neuwertige Erhaltung, lediglich strichförmige Fehlstelle am Unfleiß des Vorderschaftes links (10 cm), Kolbenfach lässt sich nicht öffnen.
  • Anmerkung: Franz Contriner Wien, erwiesen 1811 - 1878, Stoeckel, Bd. 1, S. 239
  • Gesamtlänge: 99,5 cm, Lauflänge: 60 cm

UA12872-15 (2000)

Scheibenbüchse E. Schmidt und Habermann Suhl - Fallblocksystem Martini um 1900

>FÜR WEITERE BILDER & EGUN AUKTION - BITTE DAS BILD ANKLICKEN<
Scheibenbüchse E. Schmidt und Habermann Suhl - Fallblocksystem Martini um 1900
  • Blanker, kannelierter Oktagonlauf mit Schiene im Cal. 7,5 GP 1890. Höhenverstellbares Visier, Korn mit Kornschutz.
  • Floral und figürlich aufwendig geschnittener Systemkasten, rechtsseitig Zerlegungshebel. Aufnahme für Diopter.
  • Halbschäftung aus gemasertem Nussbaumholz, partiell halbplastisch, floral geschnitten, Tiroler Backe, Daumenauflage, en suite geschnittene Eisengarnitur. Die Schaftkappe mit Sporn, gefingerter Abzugsbügel, Abzug mit deutschem Stecher, Riemenbügel.
  • Sehr schöner Zustand, geringe Gebrauchsspuren
  • Gesamtlänge: 120 cm, Lauflänge: 70,5 cm

UA12872-16 (2004)

Perkussions-Doppelflinte - V. Wenzl Znaim - 1840-50

>FÜR WEITERE BILDER & EGUN AUKTION - BITTE DAS BILD ANKLICKEN<
Perkussions-Doppelflinte - V. Wenzl Znaim - 1840-50
  • Glattes Damaststahllaufbündel im Cal. 17mm, goldtauschierte Signatur "V. Wenzl in Znaim" auf Mittelschiene, eingesetztes Perlkorn. Floral geschnittener Pistonsockel, Schienenansatz geschnitten, graviert. Medaillon mit dem Motiv einer sichernden Schnepfe zwischen den Pistons, Schwanzschraubenblatt geschnitten, reliefiert in Arabesken.
  • Perkussionsschlösser mit wiederholter Signatur, reliefiert in Arabesken, Tierstücke "stöbernde Jagdhunde", Hähne en suite, endend in vollplastischen "Bestienhäuptern". Abzugsbügel in französischer Form, en suite zu den Schlössern, Tierstückmotiv "ruhendes Rotwild".
  • Fingerauflage aus Horn, Nussholzhalbschaft mit Backe, eingelegte, silberne Monogrammplatte an Unterseite des Vorderschafts. Kolbenhals gewaffelt, geschnittener Dekor, Riemenbündel.
  • Die Doppelflinte in sehr schönem Zustand, Läufe partiell etwas rauh, zwei winzige Dellen am linken Lauf, Ladestock fehlt.
  • Anmerkung: Die Stadt Znaim heute Znojmo in Südmähren im heutigen Tschechien.
  • Gesamtlänge: 119 cm, Lauflänge: 77 cm

UA12872-18 (2001)

Jägerkarabiner 1867 à Tabatiere (Frankreich)

>FÜR WEITERE BILDER & EGUN AUKTION - BITTE DAS BILD ANKLICKEN<
Jägerkarabiner 1867 à Tabatiere (Frankreich)
  • Gezogener Lauf im Cal. 17,8mm, Zug / Feldprofil scharf und tief, diverse Abnahmestempel.
  • Schwenkblockverschluss, in der Ladeklappe W63. Verstellbare Visierung bis 1000 m, Schloss mit Manufakturbez. Chatellerault.
  • Nussholzschaft mit gest. Eisengarnitur, Stempel rechte Kolbenseite dat. 1866, Entladestock.
  • Waffe mit Gebrauchs- und Tragespuren, etwas gereinigte Korrosion, insgesamt guter Zustand.
  • Gesamtlänge: 126 cm, Lauflänge: 79 cm

UA44-13734

Perkussions-Karabiner M1859 (Frankreich)

>FÜR WEITERE BILDER & EGUN AUKTION - BITTE DAS BILD ANKLICKEN<
Perkussions-Karabiner M1859 (Frankreich)
  • Gezogener Lauf im Cal. 18mm, auf Schwanzschraubenblatt bez. Mle 1859, div. Abnahmestempel, verstellbare Visierung bis 1100m.
  • Rückliegendes Perkussionsschloss mit Herst. St. Étienne.
  • Nussholzschaft mit Eisengarnitur, franz. Brandstempel von 1860 sowie Rundstempel Deutsches Reich auf Kolben rechts. Ladestock fehlt, Lauf partiell rauh, über der Kammer gereinigte Korrosion, Eisenteile fleckig.
  • System intakt
  • Gesamtlänge: 126 cm, Lauflänge: 86 cm

UA44-13685 (2110)

Repetierbüchse - Carcano Terni M/91

>FÜR WEITERE BILDER & EGUN AUKTION - BITTE DAS BILD ANKLICKEN<
Repetierbüchse - Carcano Terni M/91
  • Cal. 6,5x52
  • Zustand 2
  • Brünierung 2
  • Lauf leicht matt
  • Gesamtlänge: 128cm
  • Lauflänge: 80cm
  • Schaftlänge: 35,5cm
  • Visierung skaliert 6-20, eingeschobenes Korn
  • Aufnahme für Bajonett
  • Schaft geprägt "DAV" im Rahmen, Waffe wurde wohl in Verona überarbeitet
  • nummerngleich inkl. Schaft
  • S/N: BK80xx

AA2172

Kippblockbüchse - Martini Henry / Enfield 1887 MKIV No.1 (Rawul/Pindi)

>FÜR WEITERE BILDER & EGUN AUKTION - BITTE DAS BILD ANKLICKEN<
Kippblockbüchse - Martini Henry / Enfield 1887 MKIV No.1 (Rawul/Pindi)
  • Cal. .577/.450
  • Zustand 2 (nicht überarbeitet)
  • Brünierung 2 (partiell leicht fleckig)
  • Lauf blank bis leicht rau, Felder & Züge in sehr guter Erhaltung, tief abgegrenzt
  • Gesamtlänge: 125cm
  • Lauflänge: 82,5cm
  • Schaftlänge: 36cm
  • Visierung skaliert 100-1400y, festes Korn
  • Aufnahme für Bajonett
  • original Putzstock mit Service Marks
  • Waffe trägt viele verschiedene Abnahmen, u.a. Crown/"V.R.1.P.", Crown/"V.R." CrossedFlags "2.P.", Arrow/"WD" little Crown "E 29 E-M", etc. (siehe Fotos)
  • originaler Walnussschaft, geprägt Roundel"Rawul Pindi", "R.P.3 1908" für Indienststellung Rawul/Pindi 1908, Arsenalsnummer 2776
  • S/N: 104x

AA2146

Infanteriegewehr - Remington No.1 Rolling Block Three Band Military Musket mit Bajonett

>FÜR WEITERE BILDER & EGUN AUKTION - BITTE DAS BILD ANKLICKEN<
Infanteriegewehr - Remington No.1 Rolling Block Three Band Military Musket mit Bajonett
  • Cal. 12,17×44mm RF
  • Zustand 1-2
  • Lauf blank bis matt (partiell minimale Närbchen)
  • Gesamtlänge: 131cm
  • Lauflänge: 91cm
  • Schaftlänge: 34,5cm
  • Visierung skaliert 5-10
  • Systemkasten buntgehärtet (evtl. nachträglich), hinter dem Hahn, Firmierung "Remington & Sons" & Patentangaben 1864 / 1872 / 1876 (siehe Foto)
  • Lauf mit drei Bändern, darauf gemarkt "B" / "U", Ladestock wohl ersetzt
  • original Walnussschaft mit unleserlichen Prägungen beidseitig hinter Systemkasten, u.a. geprägt "17"
  • beide Riemenbügel mit Patentangaben von 1868 (siehe Foto)
  • originales dreifaltiges Bajonett, Gesamtlänge: 61,5cm, Zustand 3 (flächendeckend Korrosionsspuren)

AA2144

Repetierbüchse - Carl Gustafs M/96 (1911)

>FÜR WEITERE BILDER & EGUN AUKTION - BITTE DAS BILD ANKLICKEN<
Repetierbüchse - Carl Gustafs M/96 (1911)
  • Cal. 6,5x55
  • Beschuss München '89
  • Zustand 2
  • Brünierung 2 (am Lauf partiell kleine Rostnärbchen)
  • Lauf blank
  • Gesamtlänge: 123,5cm
  • Lauflänge: 76cm
  • Schaftlänge: 33,5cm
  • justierbarer Stalex - Elit /m edström Lochdiopter
  • Visierung skaliert 3-20
  • 5 Schuss Magazin
  • Ringkorn
  • original Nussbaumholzschaft, Griffstück für Sportschützen wohl nachträglich hinzugefügt
  • nummerngleich
  • S/N: 2940xx

AA2151

Infanteriegewehr - Petit Syndicat Mod. Belgian Comblain 1870/72 “Guarde Civique" 1882

>FÜR WEITERE BILDER & EGUN AUKTION - BITTE DAS BILD ANKLICKEN<
Infanteriegewehr - Petit Syndicat Mod. Belgian Comblain 1870/72 “Guarde Civique" 1882
  • Cal. 11x50R Comblain
  • div. Abnahme, u.a. Liege
  • Zustand 2
  • Brünierung 2
  • Waffe weist flächendeckend minimale Korrosionsspuren auf, die über/-nachbrüniert wurden
  • Lauf blank bis leicht rau
  • Gesamtlänge: 121,5cm
  • Lauflänge: 80cm
  • Schaftlänge: 35,5cm
  • System mit Vertikal-Blockverschluss/Comblain, rechts bezeichnet "Comblain / Brevete / 104599" + Abanhme-Stempel, links Herstellungsnummer "25969", darüber Diamant/"S" und wohl Krone/"HC"
  • Auf Laufwurzel Herstellungsdatum "1872", "523" und div. Abnahmen, siehe Fotos
  • Schaft geprägt "Petit Syndicat / Liege xxx", Aufnahmestempel "Guarde Civique" 1882", sowie div andere Abnahmen, Riemenbügel, siehe Fotos
  • Vorderschaft wohl zum Zeitpunkt der Aufnahme 1882 zeitgenössisch ersetzt, ohne Prägung
  • Systemkasten und Schaftkappe nummerngeich
  • eiserner Ladestock benummert "S 3134"
  • Visierung skaiert 300 - 1400, eingeschobenes Korn
  • Aufnahme für Säbel-Bajonett M1868
  • S/N: 25969

AA2173

Fallblockbüchse - Original Sharps Rifle - Mod. 1863

>FÜR WEITERE BILDER & EGUN AUKTION - BITTE DAS BILD ANKLICKEN<
Fallblockbüchse - Original Sharps Rifle - Mod. 1863
  • Cal. .52
  • Zustand 2-3
  • Brünierung 2 (nachbrüniert)
  • Waffe weist flächendeckend Korrosionsspuren auf die über-/naxhbrüniert wurden
  • Lauf leicht matt mit minimalen Korrosionsspuren
  • Gesamtlänge: 119,5cm
  • Lauflänge: 76cm
  • Schaftlänge: 36,5cm
  • konischer Rundlauf, 7fach gezogen, darauf Firmierung & Modellbezeichung, Kerbe für Kimme zum einschieben, wechselbares Kornblatt
  • Systemkasten / Fallblocksystem Sharps mit diversen Patentangaben 1848 / 1852 / 1859, siehe Fotos
  • dunkler Nußbaumholzschaft, Kolbenfach, Riemenbügel
  • S/N: C,3743x

AA44-14050

Startseite  |  Seitenverzeichnis  |  Kontakt  |  AGB  |  Anfahrt  |  Datenschutz  |  Impressum
Letzte Änderung: Dienstag, 17.04.2018   |   Erstellt von TYPO3-Beratung.com, Nürtingen/Gunzenhausen