Waffenhandel Zwack

Historische Hahndoppelflinte - Moritz & Sohn I.D. (Leipzig) um 1875

Historische Hahndoppelflinte - Moritz & Sohn I.D. (Leipzig) um 1875
  • Cal. 12/65
  • Vollchoke links, Halbchoke rechts
  • Zustand 2- (partielle, alte, gereinigte Korrosionsspuren; Hinterschaft bearbeitet oder ersetzt)
  • Brünierung 1-2
  • Laufseele blank bis rau, partielle Närbchen
  • Gesamtlänge: 101,5cm
  • Lauflänge: 60cm
  • Schaftlänge: 36cm
  • Gewicht: 3250g
  • Laufbündel mit konischer, glatter Laufschiene - Laufwurzel mit Arabesken graviert; Auszieher, Unterseite u.a. gest. Krone/"AF"
  • Systemkasten & Abzugsbügel mit feinen Wildstücken graviert, die Tiere in goldtauschiert (Hirsch, Jagdhund & Fasan, Hirschkuh, Rebhuhn, Fuchs), Schlossplatte links ebenfalls in goldtauschiert bez. "MORITZ SOHN", rechts "LEIPZIG", alle Mechaniken einwandfrei, schnelle Schlosse, Doppelabzug, Waffe schließt sehr gut - minimales Spiel
  • Hartholzschaft ersetzt oder abgezogen, Backe, Riemenöse am Hinterschaft fehlt
  • Anmerkung: Waffe wurde wohl in Belgien überarbeitet & beschossen; Moritz & Sohn I.D. Leipzig, erw. um 1850, Stoeckel BD2 S.832
  • gültiger belgischer ELG-Beschuss
  • # 12406

AA184

Infanterie- & Jägergewehr - OEWG Mod. Werndl 1867/77 (1868)

Infanterie- & Jägergewehr - OEWG Mod. Werndl 1867/77 (1868)
  • Cal. 11,15×58R
  • Zustand 2-3 (wohl partiell überarbeitet, wenige Narben; Hülsenzieher muss manuell zurückgedrückt werden, bevor man das System schließen kann; Schraube im Tabernakelverschluss fehlt, hinterer Laufring locker)
  • Laufseele rau, partiell narbig; Feld/Zug-Profil klar zu erkennen
  • Gesamtlänge: 127,5cm
  • Lauflänge: 84,5cm
  • Schaftlänge: 33,5cm
  • unmodifizierte Visierung, noch skaliert 6-14 mit div. Stempeln/Abnahmen (siehe Fotos), festes Korn
  • korrekter Putzstock
  • Laufwurzel gest. "G.a.", Steyr-Abnahmen nicht mehr sichtbar
  • Kammerhülse & Schlossplatte bez. "OEWG"
  • alle Mechaniken bis auf den Hülsenzieher intakt, schnelles Schloss
  • originaler Nussholzschaft, Kolben beidseitig mit Kreis verziert (ggf. Abschüsse), Schaftkappe mit Truppenstempel "59R.2B.5.45.", Riemenbügel
  • # 23

AA1841

Rarität! Schießpreis Infanteriegewehr System Snider - John Blissett & Son London 1871

Rarität! Schießpreis Infanteriegewehr System Snider - John Blissett & Son London 1871
  • Cal. .577 Snider
  • Gesamtlänge: 139cm
  • Lauflänge: 93,5cm
  • Schaftlänge: 34,5cm
  • Gezogener, bräunierter Lauf mit Prüfzeichen, Abnahmen. Lauf signiert "John Blissett & Son 322 High Holborn London". Rahmenvisier skaliert bis 800 yards. Kammer mit Prüfzeichen versehen. Der Verschlussblock  „Snider Patent“ und „S“ mit Pfeil bezeichnet. Hahn und Schlossplatte gehärtet, bräuniert. Schlossplatte signiert "John Blissett & Son London". Laufseele blank.
  • Nussholz-Vollschaft mit exquisiter Maserung. Kolbenhals und Vorderschaft mit Fischhautschnitt versehen. Ovale Plakette, aufgelegt auf der Kolbenunterseite, bezeichnet „John.W.Watts L.R.B. 1871 Prize Rifle“. Eiserne Garnitur, eiserner Entladestock.
  • Waffe in sehr schönem Zustand. Geringe Gebrauchs- bzw. Altersspuren. Typische Präsentationswaffe. System intakt.
  • Anm. Waffe ohne Stempelung War Department (Broad Arrow), etc.; John Blissett 1831-1885 London. Stoeckel Bd.1 S.113

UA197

Infanterie- & Jägergewehr - OEWG Mod. Werndl 1867/77 (1873)

Infanterie- & Jägergewehr - OEWG Mod. Werndl 1867/77 (1873)
  • Cal. 11,15×58R
  • Zustand 2 (wohl Originalzustand, Brünierung fleckig, berieben, sehr gute Gesamterhaltung)
  • Laufseele rau, partiell narbig; Feld/Zug-Profil klar gut
  • Gesamtlänge: 127,5cm
  • Lauflänge: 84,5cm
  • Schaftlänge: 33,5cm
  • Visierung skaliert 6-14 mit div. Stempeln/Abnahmen (siehe Fotos), festes Korn
  • Bajonettaufnahme & korrekter Putzstock (benummert "H7373")
  • Laufwurzel gest."??73" & "St.82"
  • Kammerhülse & Schlossplatte bez. "OEWG"
  • alle Mechaniken einwandfrei, schnelles Schloss
  • originaler Nussholzschaft, rechts geprägt "F KAYSER", links "FK" über einer Fehlstelle in "6" oder "S"-Form, Schaftkappe oben (eigentlich Platz für Truppenstempel) ebenfalls gest. "FK", zeitgenössischer Trageriemen
  • sehr schönes Sammlerstück in guter Erhaltung

AA193

Historischer Hahndrilling um 1900

Historischer Hahndrilling um 1900
  • Cal. 9,3x72R & 16/65
  • 2x Dreiviertelchoke (gemessen 16,0mm)
  • Zustand 4 (Schaft mit deutlichen Alters- & Gebrauchsspuren, partiell narbig, nachbrüniert)
  • Laufseelen der Schrotläufe größtenteils blank, partiell narbig - stärker werdend zur Mündung
  • Laufseele des Kugellaufes matt, partiell rau; Feld/Zug-Profil gut
  • Gesamtlänge: 108,5cm
  • Lauflänge: 68,5cm
  • Schaftlänge: 34,5cm
  • Gewicht: 3175g
  • Laufbündel mit konischer, fein-wellenförmig guillochierter Laufschiene; Suhler Einhakaufnahme, mechanische Kimme & wechselbares Korn; Auszieher
  • Systemkasten mit einfachem Randstich, Hahne & Schlagbolzen intakt, Rückstecher, Roux-Verschluss mit Doppelhakenverriegelung, Laufselektion durch Hebel am Kolbenhals, Waffe schließt perfekt, minimales seitliches Spiel
  • Nussholzschaft mit deutscher Backe, Fischhautverschnitt fast vollständig abgegriffen, Trageriemen
  • gültiger Beschuss Krone/"WUSGN" (Nitro-Beschuss)
  • # 855

AA1988

Startseite  |  Seitenverzeichnis  |  Kontakt  |  AGB  |  Anfahrt  |  Datenschutz  |  Impressum
Letzte Änderung: Freitag, 26.06.2020   |   Erstellt von TYPO3-Beratung.com, Nürtingen/Gunzenhausen