Waffenhandel Zwack

Feine Perkussions – Scheibenbüchse „Muller A Berne“ um 1840 (Schweiz)

Feine Perkussions – Scheibenbüchse „Muller A Berne“ um 1840 (Schweiz)
  • Cal. 9,5mm
  • Gezogener, bräunierter Oktagonallauf. Die Kammer akzentuiert, floral in Akanthusblatt geschnitten, Laufschiene. Diopter auf dem Schwanzschraubenblatt montiert, eingeschobenes Tunnelkorn. Laufseele spiegelblank. Feld/Zugprofil scharf.
  • Floral in Akanthusblatt geschnittenes Perkussionsschloss mit deutschem Stecher. Die Schlossplatte personifiziert „Muller A Berne“. System intakt.
  • Nussholzhalbschaft mit Hornnase, Backe. Der Kolbenhals mit fein geschnittener Fischhaut versehen. Die eiserne Garnitur geschnitten, reliefiert, floral geschnitten. Hölzener Ladestock mit Horndopper.
  • Die Büchse in sehr schönem Zustand. Geringe Alters und Gebrauchsspuren.
  • Gesamtlänge: 123cm, Lauflänge: 81.5cm

UA44-18628

Seltenes – Scharfschützen Perkussionsgewehr - Typ „Whitworth Military Target Rifle“ 1859 (England)

Seltenes – Scharfschützen Perkussionsgewehr - Typ „Whitworth Military Target Rifle“ 1859 (England)
  • Cal. .45
  • Sechsfach gezogener, bräunierter Rundlauf. Rahmenvisier und Tunnelkorn entfernt. Diopter auf dem Schwanzschraubenblatt montiert. Die Laufbänder mit Abnahmestempeln. Stempel „Sold out of service mark“ War Department. Laufseele spiegelblank Feld/Zugprofil scharf.
  • Bräuniertes Perkussionsschloss. Schlossplatte datiert 1859 .Schlagstempel Krone. System intakt.
  • Nussholzvollschaft. Kolbenhals und Vorderschaft mit feinem Fischhautschnitt. Bräunierte eiserne Garnitur. Eiserner Ladestock. Bajonetthalterung.
  • Die Büchse in schönem Zustand, mäßige Alters und Gebrauchsspuren. Kolbenseite rechts mittig Fehlstelle.
  • Anm. Stempel des War Department deutet darauf hin, dass diese Waffe aus dem Militärbestand verkauft wurde. Offiziere, Soldaten oder Veteranenclubs konnten diese Stücke ankaufen (National Rifle Association etc.)
  • Gesamtlänge: 132cm, Lauflänge: 93,5cm

UA44-18622

Schwere Perkussionsbüchse - „Heavy Target Rifle“ - Hitchcock & Muzzy um 1850 (Mass./USA)

Schwere Perkussionsbüchse - „Heavy Target Rifle“ - Hitchcock & Muzzy um 1850 (Mass./USA)
  • Cal. 12.5mm
  • Gezogener, bräunierter, oktagonaler Lauf mit falscher Mündung „False Muzzle“. Versehen mit Passstift zur Positionierung der Mündung. Eingeschobenes Tunnelkorn. Der Lauf nach der Kammer bezeichnet Hitchcock & Muzzy. Aufnahme für Diopter auf dem Schwanzschraubenblatt. Laufseele blank. Feld/Zugprofil scharf.
  • Bräuniertes Perkussionsschloss mit deutschem Stecher. System intakt.
  • Der Kolben mit Backe und Patchbox. Die Backe durch eingelegten Messingstern akzentuiert. Der Kolbenhals mit Fischhaut versehen. Der Vorderschaft gekantet. Messinggarnitur.
  • Die Büchse in schönem Zustand. Mäßige Alters und Gebrauchsspuren. Die Garnitur mit Patina. Die Bräunierung partiell berieben. Laufunterseite mit einer Schlagstelle. Der Vorderschaft wohl in alter Zeit ersetzt. Die verschlossene Bohrung für eine Ladestockpfeife lässt diesen Schluss zu.
  • Anm. Hitchcock & Muzzy Worchester Mass./USA erw. 1846 – 1860. Stöckel Bd.1 S.534
  • Gesamtlänge: 130,5cm, Lauflänge: 88,5cm, Gewicht: 5,3kg

UA44-18623

Feine elegante Perkussionsbüchse „C. Schmidt in Kühndorf“ um 1840 (Thüringen)

Feine elegante Perkussionsbüchse „C. Schmidt in Kühndorf“ um 1840 (Thüringen)
  • Cal. 10mm
  • Achtfach tief gezogener oktagonaler, in rund übergehender, bräunierter  Lauf. Zweifache Klappkimme. Eingeschobenes Korn mit Kornschutz. Schwanzschraube und Schwanzschraubenblatt floral in Akanthusblatt gestochen, akzentuiert. Laufseele spiegelblank. Feld/Zugprofil scharf.
  • Akzentuiertes Perkussionsschloss, en suite geschnitten. Figürlich geschnittener Perkussionshahn. System intakt. Die Schlossplatte personifiziert „C. Schmidt in Kühndorf“.
  • Nussholzvollschaft mit Hornnase, Backe. Der Kolbenhals mit Fischhaut versehen. Die eiserne Garnitur geschnitten, en suite gestochen. Riemenbügel. Hölzerner Ladestock mit Horndopper.
  • Die Büchse in schönem Zustand. Mäßige Altersspuren. Der Schaft mit leichten Druckstellen. Die Schaftnase mit Haarriss.
  • Gesamtlänge: 117cm, Lauflänge: 77cm

UA44-18633

Startseite  |  Seitenverzeichnis  |  Kontakt  |  AGB  |  Anfahrt  |  Datenschutz  |  Impressum
Letzte Änderung: Montag, 14.12.2020   |   Erstellt von TYPO3-Beratung.com, Nürtingen/Gunzenhausen